21.12.2011 DidS (Dialog in der Statuszeile) Gaby Regler und Natalie Schnack

Dialog in der Statuszeile

Interview mit Gaby Regler, Unternehmerin, Coach, aus München und mit Natalie Schnack, Unternehmerin, Coach, aus Ahrensburg

Jan H. Winter: Hallo, Moin Gaby und Natalie, herzlich willkommen zum DidS (Dialog in der Statuszeile) Schön, dass Ihr die Zeit habt für dieses Interview. Heute ist der erste 3er Dialog, ich freu mich! Heute 10:37

Gaby Regler: Hallo Jan, hallo Natalie! Ich bin sehr gespannt, was uns nun erwartet und freue mich auch! Heute 10:38

Natalie Schnack:  Moin, Jan! Ich freue mich auf das Interview, vor allem weil wir es zu dritt machen – schöne Idee! Heute 10:38

Natalie Schnack:  Hallo Gaby! Heute 10:39

Jan H. Winter: Wer von Euch macht mehr Eigenwerbung? Heute 10:39

Natalie Schnack:  Puh, gute Frage. Ich kann es von mir sagen, dass ich viel mache und nächstes Jahr noch mehr Gas geben werde.   Heute 10:42

Gaby Regler: Selbstmarketing ist ja unser Thema – ich denke, Natalie und ich, wir sind beide schon ganz gut im Internet unterwegs … Heute 10:42

Jan H. Winter: Wer sind eure Kunden? Heute 10:43

Gaby Regler: Ich schreibe zwar einen Frauen-Blog, arbeite aber immer noch mehr mit Männern. Warum das so ist, da bin ich mir selbst nicht ganz klar – vielleicht investieren Männer immer noch mehr in ihr berufliches Weiterkommen … Wäre gespannt auf “Antworten” diesbezüglich. Heute 10:45

Natalie Schnack:  Zum Thema Selbstmarketing sind es bei mir überwiegend Frauen, sowohl selbständig als auch angestellt. Im Existenzgründungsbereich sowohl Männer als auch Frauen -Selbständige im beratenden Umfeld, wie Anwälte, beratende Ingenieure, Immobilienberater, Trainer usw. Heute 10:47

Jan H. Winter: Wie sollten Eure Kunden „anders“ werden? Heute 10:48

Gaby Regler: Mein Ziel ist es, dass sich Frauen im Beruf mehr zutrauen, dass sie ihr Licht nicht mehr “unter den Scheffel stellen” – da gibt es noch viel zu tun, denke ich, leider. Deshalb arbeite ich auch ganz stark an den Stärken und den Talenten der Frauen und binde auch das Unbewusste in meine Arbeit ein. Insgesamt finde ich uns Frauen bzgl. des Selbstmarketings auf einem guten Weg! Heute 10:50

Natalie Schnack:  Ich beziehe mich jetzt auf das Thema Selbstmarketing, da ich auch im Existenzgründungsbereich den Fokus sehr auf das Selbstmarketing lege. Meine Kundinnen und Kunden dürfen so bleiben wie sind ;-) Na ja, sie haben durch das Coaching eine Klarheit über sich selbst, akzeptieren sich selbst mit all ihren Ecken&Kanten und können diese selbstbewusst nach außen vertreten. Heute 10:51

Jan H. Winter: Wie habt Ihr Euch kennengelernt? Heute 10:53

Natalie Schnack:  Ich habe Gaby bei XING angeschrieben, ob sie meiner XING-Gruppe “Authentizität im Business” beitreten möchte. Da ich schon seit längerem ihren Blog “Top your Job” verfolgt hatte und von ihrer authentischen Art begeistert war. So kamen wir ins Online-Gespräch. Und dann frage sie mich, ob ich bei dem neuen Blog speziell für Frauen mitmachen möchte. Ich fand die Idee grossartig und schon ging es los! Heute 10:57

Gaby Regler: Wie sich das für Bloggerinnen gehört – über das Bloggen. Ich fand es sehr spannend, dass Natalie in XING eine Gruppe zum Thema “Authentisches Selbstmarketing” gegründet hat und mich gefragt hat, ob ich da nicht mitmachen wollte. Ja, das war mein Thema! Alles weitere hat sich dann ergeben … Persönlich kennengelernt haben wir uns im August im Hamburg – da hatten wir schon ein paar Monate gemeinsam gebloggt, was von Anfang an prima funktioniert hat! :) Heute 10:57

Jan H. Winter: Ihr seid ja echte Blogger, warum bloggt Ihr? Heute 10:58

Gaby Regler: Ich blogge, weil mir das viel Freude macht! Gerade im Dialog mit Natalie. Über das Bloggen kann ich mich und meine Arbeit “rüberbringen”, mich bekannt machen und mich so zeigen, wie ich wirklich bin. Wöchentlich einen Artikel zu schreiben – das kriege ich prima hin und erzeuge so guten “Content”. Statische Websites sind für mich out!. Den Austausch mit anderen über die Kommentare finde ich sehr lebendig und spannend, Feedback bekomme ich so auch. Google liebt ja Blogs und Aktualität, und somit erhalten wir immer mehr Zugriffe über Suchanfragen. Heute 11:08

Natalie Schnack:  Ich habe vor einem Jahr mit meinem eigenen Blog www.natalieschnack.de/blog angefangen, weil ich das Bloggen für ein ganz wesentliches Selbstmarketing-Instrument halte. Wo sonst kann mich ein Interessent so kennenlernen und schon im Vorwege über mich als Person und meine Arbeitsweise erfahren? Die normalen Homepages sagen doch kaum was aus. Mittlerweile ist das Bloggen für mich eine Art Katalysator, ich schreibe viele Gedanken und das Schreiben hilft mir diese zu sortieren. Es ist ein Teil meiner Identität geworden, auch wenn es sich etwas geschwollen anhört ;-) Heute 11:08

Gaby Regler: Und nächstes Jahr haben wir viel vor: über den Blog direkt Online-Coaching Angebote zum Thema Selbstmarketing anzubieten. Da freue ich mich schon drauf! Heute 11:09

Jan H. Winter: Welch ein Spaß :-) ))) Heute 11:10

Jan H. Winter: Euer gemeinsamer Blog „für Frauen von Frauen“ (http://fuerfrauenvonfrauen.wordpress.com ) , wie lang macht Ihr das schon und was ist Euer Ziel? Heute 11:10

Natalie Schnack:  Ja, echt lustig!!! Heute 11:11

Gaby Regler: Finde ich auch! Der Dialog zu dritt ist super :-) )) Heute 11:11

Gaby Regler: Wir haben im Juni angefangen und schnell Leser(innen) gewonnen – letzten Monat waren es mehr als 50 Zugriffe am Tag durchschnittlich – das hat uns sehr gefreut!. Unser Ziel ist es, noch viel mehr Leser(innen) zu gewinnen, neue, spannende Themen zu plazieren, und wie oben geschrieben, Online-Coaching Angebote – zunächst zum Selbstmarketing – im Blog anzubieten. Heute 11:18

Natalie Schnack:  Wir haben im Juni dieses Jahres angefangen und es freut uns total, dass wir immer mehr Frauen erreichen. Unser Ziel ist es, Frauenthemen aufzugreifen, Frauen zu motivieren zu sich selbst zu stehen und sich mutig zu zeigen. Das Ziel für nächstes Jahr ist auch Online-Coaching anzubieten. Heute 11:18

Jan H. Winter: Habt Ihr den Gorilla gleich gesehen? Heute 11:21

Gaby Regler: In dem arte-Beitrag über die Magie des Unbewussten habe ich den Gorilla gleich gesehen – aber nur deshalb, weil ich das Experiment schon kannte. Beim ersten Mal natürlich nicht … Heute 11:22

Natalie Schnack:  Hahaha, nein, ich bekenne mich, ich habe fleißig gezählt. Und noch ein weiteres Geständnis, ich habe nur 18 statt 19 Würfe gezählt, tja, was soll ich da sagen… ;-) Heute 11:23

Jan H. Winter: Steffi Graf hat immer mit Männern trainiert um an die Weltspitze zu kommen, ein Modell das Ihr unterstützt? Heute 11:25

Gaby Regler: Interessanter Gedanke – körperlich bringt das vielleicht mehr als auf geistiger Ebene?!? … weiß nicht so recht. Ich arbeite gerne mit Frauen und mit Männern – das schließt sich ja nicht aus und bereichert beide Seiten. Heute 11:27

Natalie Schnack:  Tja, grundsätzlich bin ich sehr dafür, dass Männer und Frauen zusammen arbeiten, dass sie zusammen netzwerken usw. Allerdings unter der Voraussetzung, dass es auf der gleichen Augenhöhe passiert. Ich finde es sehr bedauerlich, wenn Frauen zu besseren Männern werden wollen und sich selbst verleugnen. Steffi Graf war eine herausragende Sportlerin, ohne wenn und aber. Aber war sie dabei glücklich? Mir ist aufgefallen, dass sie richtig feminine Gesichtszüge bekommen hat, als sie ihren Mann kennengelernt hat und plötzlich wurde sie zu einer Frau, davor war ich mir ehrlich gesagt nicht sicher. Heute 11:30

Jan H. Winter: Was können Frauen im Job besser als Männer? Heute 11:31

Natalie Schnack:  Ich würde von anders reden wollen. Ich finde, dass Frauen sehr gut im vermitteln sind, sie können gut ausgleichen und haben das Miteinander sehr im Blick. Das sind sehr wichtige Eigenschaften im Wirtschaftsleben, auch wenn sie noch nicht ganz so wertgeschätzt werden wie sie sollten. Heute 11:33

Gaby Regler: Männer sind immer noch besser im Selbstvertrauen und im Selbstmarketing – daher ja unser Blog. Frauen haben immer noch die Nase vorn im “Zwischenmenschlichen” und in der Kommunikation. Aber hier holen die Männer auch langsam auf, nicht? Heute 11:34

Jan H. Winter: Wann ratet Ihr zu “Ach, was soll’s?“ Heute 11:35

Natalie Schnack:  Na klar, holen wir die Männer ein, Gaby, auf unsere Art! Heute 11:36

Natalie Schnack:  Ach, das ist eine schöne Frage! Dazu habe ich doch gerade letztens einen Artikel und unserem Blog geschrieben ;-) Tja, gerade Frauen könnten sich es öfter sagen, finde ich. Oft sehe ich bei meinen Kundinnen, dass sie sich unheimlich viele Gedanken über alle und alles machen und vor allem machen sie sich unentwegt Sorgen. Ich habe mir diese “Ach, was soll’s” Haltung durch das Improvisationstheater angenommen. Es ist wichtig, loszulassen, Dinge manchmal laufen zu lassen und sich nicht mit jeden Kleinkram verrückt zu machen. Da sind uns Männer in der Tat um einiges voraus ;-) Heute 11:40

Gaby Regler: Ach, was soll´s – finde ich prima! Hierzu passt auch der Spruch: “Schwer ist leicht was”. Gibt´s “falsche” Entscheidungen überhaupt? Wobei ich natürlich, wie im Blog ausführlich beschrieben, dazu rate, zunächst Kopf und Bauch zu befragen und wenn möglich in Einklang zu bringen bei einer anstehenden Endscheidung. Aber wenn das alles nicht weiterhilft … Heute 11:40

Jan H. Winter: Wo liegt für Euch der Spaß in Eurer Arbeit? Heute 11:40

Natalie Schnack:  Gestern hatte ich ein Workshop zum Thema Selbstpräsentation für Selbständige gegeben. Danach hatte mich die Kollegin, die im Nebenraum saß gefragt, was wir gemacht haben, weil es offensichtlich sehr lustig von statten ging. Und so ist es meistens. Ich liebe es zu lachen. In meiner Arbeit ist es mir deswegen sehr wichtig, dass ich mit Menschen zusammen bin, die auf meiner Welle sind und das klappt auch, da ich nur solche Kunden habe. Ich liebe es, Menschen zu motivieren und sie dazu zu bringen, sich als wertvoll zu betrachten und aus der Komfortzone rauszukommen. Heute 11:46

Gaby Regler: Ich finde es immer wieder toll, Menschen kennenzulernen und mit ihnen daran zu arbeiten, was zu ihnen im Beruf passt. Das ist jedes Mal wieder anders und neu und macht mir sehr viel Freude. Zudem finde ich es sehr interessant, mich mit neuen Themen, wie den Veränderungen in der Berufswelt, dem Selbstmarketing oder dem guten Selbstmanagement zu beschäftigen. Auch alles, was mit dem Internet und der Vermarktung im Internet zu tun hat und wie ich das für mich nutzen kann, finde ich sehr spannend. Und Frauen zu unterstützen und fördern zu können – darin steckt mein Herzblut. Heute 11:46

Jan H. Winter: Was machen Gaby und Natalie, wenn ihr nicht coacht? Heute 11:47

Gaby Regler: Ich kämpfe als “Aushilfslehrerin” gerade mit dem Schulwechsel meiner Tochter von der Grundschule auf das Gymnasium … Bin aber optimistisch, dass sich das bald wieder reduziert… Heute 11:51

Natalie Schnack:  Wenn ich nicht coache, dann mache ich viel Selbstmarketing, schreibe, lese und natürlich spiele ich Improvisationstheater. Momentan bereite ich auch die Improvisationstheater-Workshops zum Thema Selbstmarketing und Kommunikation vor, die ich ab nächstes Jahr anbieten werde – sehr spannend, so etwas gibt es noch nicht! Und ich habe eine Familie und einen großen Freundeskreis – also kommt nie die Langeweile auf! Heute 11:52

Jan H. Winter: Euer persönlicher Jahresrückblick, beglückend oder bedrückend? Heute 11:53

Gaby Regler: Ich fand´s ein anstrengendes Jahr für mich … aus vielerlei Gründen. Nächstes Jahr wird hoffentlich ein bisschen “entspannter”. Frei nach dem Spruch, der mir vor zwei Jahren mit auf den Weg gegeben wurde: Möge das, was gut ist, mir Leichtigkeit gelingen! Heute 11:56

Natalie Schnack:  Daas war ein großartiges Jahr: ich habe meine Ausbildung zur Impro-Seminar-Trainerin abgeschlossen, habe viele tolle Menschen kennen gelernt, so wie Euch beide :-) )) und ich habe soooo viel gelernt. Ich freue mich auf das nächste Jahr und ich ahne schon, dass das Jahr 2012 mindestens genauso spannend sein wird, wenn nicht noch spannender! Heute 11:56

Jan H. Winter: Natalie und Gaby, Ihr habt jeder einen Wunsch frei, was wünscht Ihr euch? Heute 11:57

Natalie Schnack:  Ich wünsche mir, dass ich weiterhin Spaß an dem habe, was ich tue! Heute 11:59

Gaby Regler: Ich wünsch mir nur, dass alles gut wird. Heute 11:59

Jan H. Winter: Liebe Gaby, liebe Natalie, ich sage vielen Dank für den DidS (Dialog in der Statuszeile), der „3er-Dialog“ mit Euch hat richtig Spaß gemacht. Alles Gute für Euch und Eure Familien. Ich wünsche Euch schöne, friedvolle Weihnachten und ein tolles 2012 mit vielen neuen Erfahrungen. Ich hätte noch viele Fragen an Euch, wir führen den Dialog im nächsten Jahr noch mal weiter Heute 12:02

Gaby Regler: Lieber Jan, liebe Natalie! Das alles wünsche ich euch auch von Herzen! Danke, dass ich hier mit euch “plauschen” durfte!!! Die modernen Medien sind toll! Ich freue mich auf das nächste Jahr – gemeinsam mit Euch, in welcher Form auch immer … Heute 12:05

Natalie Schnack:  Lieber Jan, herzlichen Dank für diese tolle Idee und das Interview, es war richtig toll! Liebe Gaby, es war mal wieder ein Vergnügen mit Dir! Ich wünsche Euch beiden ein tolles Weihnachtsfest, kommt gut ins neue Jahr! Ich freue mich sehr auf unsere weiteren Treffen, ob online oder persönlich – Hauptsache wir haben auch dann so viel Spaß, wie wir es heute hatten! Heute 12:05

http://www.natalieschnack.de/

XING-Profil: https://www.xing.com/profile/Natalie_Schnack

http://www.laufbahn-und-karriere.de

XING-Profil:  https://www.xing.com/profile/Gaby_Regler

http://fuerfrauenvonfrauen.wordpress.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>