17.01.2012 DidS (Dialog in der Statuszeile) Heike Andersen

35ter Dialog in der Statuszeile

Interview mit Heike Andersen, Unternehmerin, Feng Shui Beraterin, Gastgeberin in der Kegelhof KommunikationsKüche und Messe Initiatorin, aus Hamburg

Jan H. Winter: Hallo, Moin Heike Andersen, herzlich willkommen zum DidS (Dialog in der Statuszeile). Schön, dass Du die Zeit hast für diesen Dialog, ich freu mich! Heute 13:43

Heike Andersen: Hallo Jan, danke für die Einladung!  Heute 13:44

Jan H. Winter:  Heike als was soll ich Dich unseren Lesern vorstellen, Feng Shui Beraterin, Gastgeber in der Kegelhof KommunikationsKüche oder als Messe Anbieterin oder alles zusammen?  Heute 13:44

Heike Andersen: Alles zusammen…, aber am wichtigsten ist mir im Moment das Thema Messe.  Heute 13:45

Jan H. Winter:  Vorab jedoch ein Frage zur KKK Wie kam es zu der Idee Kegelhof Kommunikationsküche?  Heute 13:46

Heike Andersen: Also… ich habe nach einer langen Karriere in der Werbung 2002 angefangen, mich intensiv für Feng Shui zu interessieren und habe mich als Beraterin 2006 damit selbstständig gemacht. 2 Jahre habe ich von zuhause und unterwegs vor Ort damit gearbeitet, und dann hatte ich das Gefühl, ich brauche ein Büro, einen Ort “draußen”. Und da gab’s diesen kleinen ehemaligen Laden in der Kegelhofstraße, 50 m von meinem Zuhause entfernt, und es dauerte gar nicht lange, da hatte ich die Idee “Mietküche”… Wie soll es heißen, das Baby – es war naheliegend: Kegelhof KommunikationsKüche.  Heute 13:48

Heike Andersen: Inzwischen ist es ein Ort, an dem alles Mögliche stattfindet: Seminare, Netzwerktreffen, Kochtreffen, ich vermiete die Räume auch für Business Meetings und verpflege die Gruppen, wir kochen auch für Gäste oder machen Catering…, und durch die vielen Menschen und Ideen, die hier herein kommen, habe ich auch immer wieder neue Ideen für neue Aktivitäten, die hier und anderswo stattfinden könnten.  Heute 13:50

Jan H. Winter:  Dein jüngstes Baby die Messe that’s my business geht jetzt in die 2te Runde! Erzähl doch bitte mal was für eine Messe Du anbietest.  Heute 13:50

Heike Andersen: Die Messe heißt “that’s my business”, und sie ist eine Plattform für “kleine Unternehmen mit großen Ideen”. Junge Unternehmen, die 0-5 Jahre mit ihrer Geschäftsidee unterwegs sind, brauchen die Öffentlichkeit, um bekannt zu werden und brauchen neue Kontakte, um ihr Geschäft voranzubringen. Ich grenze das absichtlich nicht ein – sind es nur B2B oder B2C-Kontakte -, denn wir sind ja alle Geschäftsleute bzw. berufstätig angestellt UND Privatpersonen. Auf dieser Messe kann man beides finden – die sog. Öffentlichkeit, aber auch wertvolle Geschäftskontakte.  Heute 13:53

Heike Andersen: Bei der ersten Messe im Mai 2011 hatten wir 102 Aussteller an 77 Ständen und ein Publikum von ca. 1.000 Gästen. Das war ein schöner Anfangserfolg, und wir wurden gebeten, die Messe möglichst bald wieder zu machen. Deshalb findet die zweite Messe “that’s my business” jetzt am 17./18. Februar statt – also zwei Tage -, damit beide Zielgruppen – Geschäftsleute und Privatmenschen – mit den jeweiligen Angeboten ausreichend Zeit haben, in Berührung zu kommen.  Heute 13:54

Jan H. Winter:  Wie wurde diese Idee geboren?  Heute 13:55

Heike Andersen: Ich war bei einem Seminar und ging abends auf mein Zimmer, und plötzlich war die Idee da – sie kam zu mir und ließ mich nicht mehr los. Ich erzählte einigen Leuten davon, schrieb ein Konzept, versuchte, Förderung dafür zu bekommen, was nicht gelang, aber die Idee war trotzdem so stark, und dann wurde ich immer wieder gefragt “wann machst Du das? Kann ich mitmachen?”, und dann MUSSTE ich es machen. Das war eine wilde Zeit…. – wir wollten unbedingt 100 Aussteller haben – 100 tolle Ideen, 100 tolle, kleine Firmen, die mit Enthusiasmus und Liebe ihre Geschäftsidee präsentieren und voranbringen.  Heute 13:58

Jan H. Winter:  Wer sollte ausstellen?  Heute 13:58

Heike Andersen: Alle jungen Unternehmen, die an ihre Idee glauben und verstehen, dass wir als Team auf der Messe stehen. Weg von Konkurrenz, hin zu Kooperation, der Stadt und ihren Menschen zeigen, was junge Unternehmen in Hamburg und Umgebung drauf haben – das können Produkte oder Dienstleistungen sein, oder Geschäftskonzepte, zu denen sie andere Menschen einladen wollen…  Heute 14:00

Jan H. Winter:  Was bietest Du Deinen Ausstellern?  Heute 14:00

Heike Andersen: Sie können unterschiedlich große Stände buchen, ihr eigenes Equipment mitbringen oder von uns z.B. Rückwände und Möbel bekommen. Dazu gibt es ein Werbemittelpaket, mit dem sie ihre Kunden einladen können, je 5 Eintrittskarten frei, und natürlich kümmern wir uns um Werbung und PR. Alle Aussteller sollen aber dazu beitragen, dass Publikum kommt – was immer ihre Zielgruppe ist – und verstehen, dass ein Messebesucher speziell zu ihnen kommt, aber dabei natürlich auch die anderen Aussteller wahrnimmt.  Heute 14:03

Heike Andersen: Es geht also nicht nur um das eine Produkt, das ich anbiete, sondern um “junges, erfolgreiches Unternehmertum in dieser Region”, es geht um Vernetzung, um eine neue Art des Umgangs miteinander.  Heute 14:03

Jan H. Winter:  Was erwartet die Besucher?  Heute 14:04

Heike Andersen: Einerseits ein buntes Spektrum jungen Unternehmertums, andererseits eine Reihe interessanter Vorträge von den Ausstellern und anderen Referenten. Die Messe beginnt am Freitag um 14 Uhr – und man kann besonders am Freitag Vorträge und Workshops zu Themen besuchen, die besonders Unternehmer und solche, die es werden wollen, ansprechen. Am Samstag beginnt die Messe um 10 Uhr, und zwischen 11 und 17 Uhr wird es in 2 Räumen Vorträge zu Unternehmerthemen und anderen Themen von allgemeinem Interesse geben, z.B. Gesundheit, Ernährung usw.  Heute 14:06

Jan H. Winter:  Die Messe findet ja im Hamburg-Haus Eimsbüttel statt, warum gerade dort?  Heute 14:07

Heike Andersen: Wir möchten der Stadt Hamburg und ihren Bewohnern zeigen, was wir – die vielen kleinen Unternehmen in ihrer Nachbarschaft – alles anbieten. Oft weiß man ja gar nicht, was das Büro, das sich da an der Ecke eingemietet hat, anbiete. Dabei gibt es in Hamburg ca. 98.000 kleine Unternehmen – selbst das weiß fast keiner. Das ist doch eine Riesen-Wirtschaftskraft, das muss doch mal bekannt werden! Davon sind doch viele sehr erfolgreich, das will ich zeigen – wir schaffen unsere eigenen Arbeitsplätze, oft ganz unabhängig von irgendeiner Förderung, und wir kreieren Arbeit durch Projekte für Andere.  Heute 14:11

Heike Andersen: Das wird selten gewürdigt, und ich finde es spannend und nötig, all die kleinen Unternehmen zu ermutigen, ihre Sache weiter zu verfolgen, denn nur, wenn wir tun, was wir lieben, sind wir auch richtig gut und die Welt bekommt das, was sie will und braucht, wenn es Menschen mit Liebe und Leidenschaft tun. Wenn ich immer nur tun muss, was Andere mir auftragen, entsteht da wenig Freude… Diese Messe dient der Ermutigung aller, die eine gute Idee haben und sie in die Welt bringen wollen.  Heute 14:13

Jan H. Winter:  Kann Mann/Frau, bzw. Unternehmen noch Ausstellungsfläche anmieten und zu welchen Konditionen?  Heute 14:13

Heike Andersen: Ja, es sind noch Plätze frei, und wir freuen uns, wenn sich noch ein paar mutige Unternehmer/innen finden, die noch mitmachen wollen. Alle Informationen und Preise findet man auf unserer Internetseite www.thats-my-business.de, und dort kann man sich auch direkt anmelden. Gleich nach der Anmeldung verlinken wir die neuen Aussteller, so dass man mit einem kleinen, netten Text und dem Logo direkt zu deren Internetseite gelangt. Stände gibt es ab 4 qm, und ab 6 qm kann man den Stand auch mit einem anderen Aussteller teilen.  Heute 14:17

Heike Andersen: Das steht alles auf der Internetseite für Aussteller – genau: www.thats-my-business.de/messe-aussteller.html.  Heute 14:17

Jan H. Winter:  Sind nur Hamburger Firmen zugelassen ;-) ?  Heute 14:18

Heike Andersen: Nein, es dürfen auch junge Firmen von außerhalb kommen – schließlich wollen Hamburger Firmen ja auch nicht nur in Hamburg verkaufen, aber es ist natürlich bei einer so jungen, neuen Messe nahe liegend, dass erstmal die regionalen Anbieter kommen. Beim ersten Mal hatten wir aber auch schon Aussteller aus Kiel, Lübeck, Elmshorn und sogar aus Hessen kam ein Möbel-Designer – der kommt auch dieses Mal, weil es ihm so gut gefallen hat.  Heute 14:19

Jan H. Winter:  Was macht diese Messe „Anders“  Heute 14:21

Heike Andersen: Zum einen ist es eine Messe VON jungen Unternehmen – das ist der Unterschied zu Gründertagen in Hamburg – WIR zeigen UNS. Es sind zwar auch Gründerinstitutionen wie z.B. die .garage dabei, aber auch hier geht es um Ermutigung und tolle Beispiele, wie man aus den Gründungszeiten erfolgreich ein stabiles Business baut. Und zum Anderen liegt uns der Erfolg unserer Aussteller echt am Herzen. Es geht nicht um die zwei Messetage oder zwei Tage im Leben eines Marketers,  Heute 14:24

Heike Andersen: es geht darum, wie können unsere Aussteller mittels der Messe ihr Geschäft voranbringen, was können wir alle lernen, um immer besser zu werden und sicher dafür zu sorgen, dass wir Arbeit und Lohn haben. Dabei helfen wir auch gern – z.B. wird es ein Messe-Seminar geben, mit dem man sich gut darauf vorbereiten kann, was man vor, auf und vor allem NACH der Messe tun kann, um eine Messe optimal für sich zu nutzen.  Heute 14:25

Jan H. Winter:  Gibt es eine Branche die auf der Messe noch fehlt?  Heute 14:26

Heike Andersen: Fehlen… – ich sag’s mal so: wir wünschen uns Firmen aller Branchen, die pfiffige Ideen haben, die die Welt wirklich braucht und die das Leben schöner, besser oder einfach auch nur einfacher machen. Die haben wir am liebsten hier auf der Messe, das ist branchen-unabhängig.  Heute 14:27

Jan H. Winter:  Wo liegt für Dich der Spaß in Deiner Arbeit?  Heute 14:28

Heike Andersen: Da gibt’s viele Gründe… – zum einen die Vielfalt und Abwechslung – ich kreiere mir jeden Tag, jedes Projekt, jeden Kontakt neu. Immer entsteht irgendwas, was mich und andere, die mitmachen, inspiriert. Das treibt mich immer weiter, und je mehr mitmachen und vorankommen, desto mehr Spaß macht mir das. Ich sehe, wie Teams entstehen, sich gegenseitig motivieren, und ich lerne, je freiwilliger das geschieht, desto mehr Commitment entsteht, desto mehr Geschäft entsteht, und wir brauchen nicht mehr über Krisen zu jammern…  Heute 14:30

Jan H. Winter:  Was macht Heike Andersen, wenn Sie nicht als Gastgeberin und Ideenfinderin unterwegs ist?  Heute 14:30

Heike Andersen: Ich bin gern zuhause mit meinem Mann, der mich zum Glück machen lässt und meine “Arbeit” (sag ich lieber “mein Spiel”) immer unterstützt, und ich spiele gern Klavier. Zu mehr reicht’s kaum noch, Sport steht für dieses Jahr auch mal wieder auf dem Programm…  Heute 14:32

Jan H. Winter:  Heike, Du hast einen Wunsch frei, was wünschst Du Dir?  Heute 14:32

Heike Andersen: dass ich immer spielen darf und nie arbeiten muss…  Heute 14:34

Jan H. Winter:  Liebe Heike, ich sage vielen Dank für den DidS (Dialog in der Statuszeile), der Dialog mit Dir war eine echte Bereicherung und voller Energie.  Heute 14:34

Heike Andersen: Oh, vielen Dank, es hat mir auch viel Spaß gemacht!  Heute 14:35

Es gab schon während des Interviews erste Kommentare:

Daira Bär: Dialog in der Statuszeile. Die Idee find ich gut.  Heute 13:54
Sabine Siehl: und ich wünsche ganz viel Erfolg und Spaß mit der Messe!  Heute 14:42

http://www.thats-my-business.de
XING-Profil: https://www.xing.com/profile/Heike_Andersen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>