18.01.2012 DidS (Dialog in der Statuszeile) Tanja Kuhlmann

36ter Dialog in der Statuszeile

Interview mit Tanja Kuhlmann, Unternehmerin, Filmautorin, Kamerafrau, Cutterin und  Webmasterin, aus Hamburg

Jan H. Winter: Hallo, Moin Tanja Kuhlmann, herzlich willkommen zum DidS (Dialog in der Statuszeile). Schön, dass Sie die Zeit haben für diesen Dialog, ich freu mich! Heute 16:08

Tanja Kuhlmann: Moin, moin, Jan Winter, freut mich ebenfalls ein sehr gelungenes Format haben Sie mit Ihrem Dialog!  Heute 16:10

Jan H. Winter: Leben Sie Ihren Traum?  Heute 16:11

Tanja Kuhlmann: Ja, ich lebe meinen Traum und das Schöne ist, der Traum ist noch lange nicht zu Ende!  Heute 16:11

Jan H. Winter: Frau Kuhlmann, Sie sind Filmautorin, Kamerafrau und Cutterin, wie arbeiten diese drei Personen miteinander?  Heute 16:12

Tanja Kuhlmann: Diese drei Personen arbeiten hervorragend zusammen, weil ich genau mit dieser Kombination alles aus einer Hand anbieten kann, d.h. eine große Zeit- und Kostenersparnis für alle. Aber mittlerweile sind wir sogar zu viert, denn ich bin auch noch Webmasterin.  Heute 16:14

Martina Hautau: schön, eurem dialog zu folgen und ich kann aus erfahrungen sagen.. die drei aufgaben und mehr,-) gehen hand in hand – ergänzen sich…  Heute 16:15

Jan H. Winter: Das Video im Onlineauftritt, wohin entwickelt sich dieser Trend, weiterhin „nur“ Imagedarstellung oder hin zur direkte Werbung?  Heute 16:15

Jan H. Winter: Hallo Martina, Danke  Heute 16:17

Tanja Kuhlmann: Direkte Werbung und Imagedarstellung wird beides ingesamt weniger werden, weil die Internetnutzer sich selbst mehr und mehr einbringen möchten, also gehe ich davon aus, dass auch Videos sich interaktiv entwickeln.  Heute 16:18

Tanja Kuhlmann: Hallo Martina, Gruß auch von mir :-) Schön, dass du dich dazugesellst.  Heute 16:21

Jan H. Winter: Sie arbeiten auch für das Fernsehen worin unterscheiden sich Fernsehen und Internetvideo?  Heute 16:22

Tanja Kuhlmann: Inhaltlich gleichen sich TV-Filme und Internetvideos mehr und mehr an. Auch was z.B. “Wackelbilder” betrifft. Aber der größte Unterschied zwischen beiden Medien ist wohl immer noch, dass die Videos im Internet sehr kurz sein dürfen und technisch nicht einwandfrei sein müssen.  Heute 16:24

Jan H. Winter: Sie Reisen gern und berichten darüber, was fasziniert Sie daran.  Heute 16:26

Martina Hautau: glaubst du auch tanja, das die Clipfishart.. draufhalten und einstellen bald abgelöst wird von besser qualität und inhalt? insbesondere von ich an lebendige homepages denke?  Heute 16:28

Tanja Kuhlmann: Besonders fasziniert mich daran, dass ich mit der Kamera in der Hand und mit einem journalistischen Anspruch arbeitend hinter die Kulissen gucken kann. So bekomme ich Informationen und tiefe Einblicke, die mir als Tourist verwehrt geblieben wären.  Heute 16:28

Jan H. Winter: Was war Ihre bisher spektakulärste Filmszene?  Heute 16:30

Tanja Kuhlmann: Zunächst einmal ist spektakulär für mich nicht unbedingt reißerisch, sondern kann auch ein stiller Moment sein. So habe ich von aus jedem Land etwas sehr Spektakuläres mitgenommen.  Heute 16:33

Jan H. Winter: Haben Sie Beispiele?  Heute 16:33

Tanja Kuhlmann: Ja einige: Auf Kauai (Hawaii) habe ich z.B. bei einer sehr spirituellen Einweihung teilnehmen dürfen mit Kamera. Ein sehr intimer Moment. Oder die vergebliche Hausnummernsuche in Tokio.  Heute 16:37

Jan H. Winter: Welche Rolle spielen die Musik und der Ton in der Bewegtbilddarstellung.  Heute 16:37

Martina Hautau: ,-) aber für spektakuläre Erlebnisse musst du doch nicht immer nach Hawaii oder Tokio,-) du (er)schaffst dir doch äußergewöhnliches gerade,-) mit deinem Wirken deiner vier Arbeitsfelder  Heute 16:39

Tanja Kuhlmann: Der Ton ist immens wichtig, aber nicht nur irgendein Ton, sondern verständlicher gut ausgesteuerter Ton. Wenn der Ton verzerrt ist, schalten die Zuschauer weg. Doch wenn das Bild verzerrt ist, aber der Ton brillant, dann bleiben alle dabei.  Heute 16:42

Jan H. Winter: Gerade macht der französische Stummfilm „The Artist“ von sich reden, wird daraus eine Experimentierfeld im Internet?  Heute 16:43

Tanja Kuhlmann: So wichtig guter Ton ist, gibt es dennoch etwas Paradoxes: Ein guter Film muss auch ohne Ton funktionieren, das betrifft auch Werbefilme.  Heute 16:45

Tanja Kuhlmann: @Martina Hautau: Ja, das stimmt, Hawaii und Tokio sind nicht notwendig, um Spektakuläres zu erleben. Das spektakulärste Projekt meiner ganzen Laufbahn ist definitiv KissMeCoach.  Heute 16:46

Jan H. Winter: Die Sozialen Medien spielen welche Rolle in Ihrer Arbeit und welche Plattform ist für Sie die wichtigste?  Heute 16:47

Tanja Kuhlmann: Die wichtigste Plattform ist definitv YouTube, und YouTube ist quasi unverzichtbar, wenn es darum geht, schnell und in guter Qualität Filme zu veröffentlichen. Allerdings gefällt mir noch nicht die Art und Weise, wie die Kommentarfunktion unter den Videos verwendet wird.  Heute 16:51

Jan H. Winter: Wie funktionieren Empfehlungen für Sie?  Heute 16:54

Tanja Kuhlmann: Tatsächlich ist es so, dass ich bisher durch Empfehlungen meine größten und besten Aufträge bekommen habe.  Heute 16:55

Jan H. Winter: Wer sind Ihre Kunden, sind Sie eher Branchenorientiert oder spielt das keine Rolle?  Heute 16:55

Tanja Kuhlmann: Die Branchen spielen keine Rolle, ich kann mich in alles, was filmerisch dargestellt werden soll, hineinversetzen.  Heute 16:58

Jan H. Winter: Haben Sie hier für unsere Leser ein Beispiel?  Heute 16:58

Martina Hautau: ja, von einen Schulungsvideo über eine Pathologiesäge- in eine spirituelle Einweihung für Arte – in ein Firmenfest….  Heute 17:00

Tanja Kuhlmann: Ich habe schon überall gefilmt: Auf dem Genfer Autosalon, in der Dortmunder Pathologie, auf div. Live-Events, Filme über Coaches, Interviews von Schauspielern und Filmemacher, kurze Werbespots etc.  Heute 17:01

Jan H. Winter: Wo liegt für Sie der Spaß in Ihrer Arbeit?  Heute 17:02

Tanja Kuhlmann: da kann Martina wieder Gedanken lesen, und war auch mal wieder schneller :-)   Heute 17:03

Tanja Kuhlmann: der Spaß an meiner Arbeit liegt vor allem in der Vielfalt, d.h. vom Dreh zum Schnittplatz, zur Vorbereitung und Nachbereitung.  Heute 17:04

Jan H. Winter: Ist das iPhone-Video ein Mitbewerb für Sie?  Heute 17:05

Tanja Kuhlmann: Ich habe großen Respekt vor gut gemachten Filmen speziell für die Smartphones. Wer für dieses Format arbeitet, muss sehr genau planen und alles durchdenken. Es ist für mich fast die Königsklasse des Kurzfilms, weil in man besonders prägnant arbeiten muss und dabei nur einen kleinen Bildschirm zur Verfügung hat. Hut ab vor allen Könnern für die iphones dieser Welt. Alle Filmer können von ihnen lernen.  Heute 17:09

Jan H. Winter: Was macht Tanja Kuhlmann, wenn Sie nicht in Sachen Film unterwegs ist?  Heute 17:09

Martina Hautau: @ tanja ich weiß eben was du kannst. Ich mag deine vielfalt, dein Auge was tolles einfängt – ob film- oder fotokamera, deine Ästetik in der kombination Bild/Ton, Text/Bild – dein feingefühl und dein gespür für den markt  Heute 17:10

Tanja Kuhlmann: Ich finde einen wunderbaren Ausgleich beim Joggen an der Alster. Oder einfach nur in die Wolken schauen…  Heute 17:11

Jan H. Winter: Frau Kuhlmann, Sie haben einen Wunsch frei, was wünschen Sie sich?  Heute 17:11

Tanja Kuhlmann: Mein Wunsch dürfte sehr viele erfreuen: Ich wünsche mir W-Lan für alle, immer und überall und das mit einer superschnellen Verbindung.  Heute 17:12

Jan H. Winter: Liebe Tanja Kuhlmann, ich sage vielen Dank für den DidS (Dialog in der Statuszeile), der Dialog mit Ihnen war mir ein echtes Vergnügen und hat mir nochmal einen anderen Blickwinkel zum Thema Bewegtbild geliefert.  Heute 17:13

Tanja Kuhlmann: Lieber Herr Winter, es hat mir sehr viel Freude gemacht und ich bin sehr positiv überrascht, wie gut sie über mich recherchiert haben.  Heute 17:14

Jan H. Winter: @ Martina, vielen Dank für Deine Begleitung, das hat Spaß gemacht :-) Heute 17:19

http://www.brillant-film.de

XING-Profil: https://www.xing.com/profile/Tanja_Kuhlmann5

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>