06.02.2012 DidS (Dialog in der Statuszeile) Reiner Stricker

41ter Dialog in der Statuszeile

Interview mit Reiner Stricker, Unternehmer, Personalberater aus Frankfurt

Jan H. Winter: Hallo, Moin Reiner, herzlich willkommen zum DidS (Dialog in der Statuszeile). Schön, dass Du die Zeit hast für diesen Dialog, ich freu mich! Heute 11:14

Reiner Stricker: Hallo, Moin Jan, es freut mich sehr, dass wir gemeinsam den Dids machen. Bin schon sehr gespannt!   Heute 11:17

Jan H. Winter:  Reiner, welches Gut ist derzeit knapper, die offenen Stellen oder die Bewerber auf die offenen Stellen?   Heute 11:18

Reiner Stricker: Ganz klar, die passenden Bewerber, besonders bei Berater, Consulting und Spezialisten.   Heute 11:19

Jan H. Winter:  Du bist ja in einer Situation zwei Kunden zu haben, und beide suchen etwas. Der Suchende Bewerber einen Job und der Stellen Anbieter einen Mitarbeiter. Wie schwer ist dieser Spagat beiden gerecht zu werden?  Heute 11:20

Reiner Stricker: Ganz klar kein Spagat, denn wir sehen uns als Connector (Mediator) und da sind wir doch eigentlich in einer guten Situation. Ich frage mich recht oft, wie die beiden Parteien ohne die Zwischenrolle, die wir haben, überhaupt zueinander finden!  Heute 11:21

Jan H. Winter:  Wie akquiriert Reiner Stricker Kunden?  Heute 11:22

Reiner Stricker: Ganz einfach! Ich kann mich zu 100% auf Empfehlungen stützen und beobachte immer ganz genau mein Netzwerk und da ist XING meine Hauptplattform (siehe Anzahl Kontakte)!  Heute 11:23

Jan H. Winter:  Wie viele Bewerber kommen auf eine offene Stelle?  Heute 11:23

Reiner Stricker: Wenn ich diese inseriere (XING, StepStone, Placement24), sind leider 90% der Bewerbungen nicht passend, was aber meist an den sehr hohen Anforderungen der Mandanten liegt (Alter, Erfahrung, Background, etc.). Ich muss immer sehr stark in meinem Netzwerk suchen und Kandidaten direkt ansprechen resp. anschreiben. In die Vorstellung gebe ich je nach Position zwischen 3-10 Kandidaten, die dann auch nach meiner Beurteilung passen.  Heute 11:27

Jan H. Winter:  Gibt es eine Altersgrenze ab der nicht mehr besetzt wird?  Heute 11:27

Reiner Stricker: Mental schon, leider. Der Jugendwahn muss aber aufhören! Es wird eindeutig auch wieder Erfahrung gesucht! Aber ab 55+ wird es eindeutig schwieriger. Ich habe noch keinen Kandidaten über 60+ besetzt, nur einmal knapp drunter!  Heute 11:29

Jan H. Winter:  Wie lange dauert es im Schnitt eine Stelle zu besetzen?  Heute 11:29

Reiner Stricker: Leider kommt das sehr auf den internen Recruiting-Prozeß des Mandanten an, aber wenn es nach mir geht, 4-6 Wochen, aber 3 Monate sind nicht ungewöhnlich. Neulich hatte ich einen Kandidaten als Regional Sales Manager DACH, der hat insgesamt 11 Interviews (Telefon, Face-to-Face) mit dem gesamten EMEA-Management geführt und das dauert eben seine Zeit und die Geduld des Kandidaten!  Heute 11:32

Jan H. Winter:  HRpeople, wie kam es zu dem Firmen Namen?  Heute 11:32

Reiner Stricker: Ganz einfach, nach unserer gemeinsamen Trennung von einer anderen Personalberatung haben entschieden, unsere eigene Beratung zu gründen. In dieser Phase haben wir einen Cloud (Saas) Anbieter für eine Personalberatungs-Software gefunden (HR4YOu-Solutions), die uns eine Software inkl. Homepage, Datenbank usw. zur Verfügung stellte und die haben sich im Vorfeld schon 40-50 Damains reserviert hat. Wir sind die Liste durchgegangen und haben den für uns besten Namen raus gesucht. Das Logo von HRpeople haben die dann auch gleich mit uns zusammen entwickelt und wir waren in 14 Tagen mit allem durch!  Heute 11:37

Jan H. Winter:  Was macht HRpoeple anders als die Mitbewerber?  Heute 11:37

Reiner Stricker: Ganz einfach! Wir sind vom Fach, denn jeder unserer Partner hat über 10 Jahre Erfahrung in der Industrie und wir haben uns zu einer Zeit für die Personalberatung entschieden, wo es noch kein “letzter Ausweg” aus der Arbeitslosigkeit ist und für uns alle war es ein Schritt nach vorne, nicht zurück. Und ob und wie wir evtl. besser sind als die anderen, können eigentlich nur unsere Mandanten beantworten. Wir lieben und leben den Job und unser Netzwerk in der Softwarebranche und das ist einer der Faktoren!  Heute 11:41

Jan H. Winter:  Was ist derzeit die größte Herausforderung für Dein Unternehmen?  Heute 11:42

Reiner Stricker: Das Identifizieren und Kontaktieren den “Talente”. Der internationale Mitbewerb, denn es gibt inzwischen sehr viele “Ketten” und “Franchiser” in unserem Markt. Zum Teil der Preisverfall in den Honoraren! Meine Gesundheit ;-)  Heute 11:44

Jan H. Winter:  Ihr sprecht von einem Höchstmaß an Kundenzufriedenheit, wie messt Ihr das?  Heute 11:44

Reiner Stricker: Es gibt kein wissenschaftliches und standardisiertes Messverfahren, wo wir eine Kundenzufriedenheit messen. Unser Maßstab sind Kunden, die uns jahrelang treu bleiben und uns weiter empfehlen, das sind unsere Messgrößen!  Heute 11:46

Jan H. Winter:  Reiner, lebst Du Deinen Traum?  Heute 11:47

Reiner Stricker: Im Prinzip schon, wenn nur die viele Arbeit und das Risiko nicht wären, denn jeder Auftrag ist an 100% Erfolgsabhängigkeit geknüpft, d.h. die Uhr wird jeden Monat auf Null gestellt. Mir hätte nichts Besseres passieren können, als in das Business zu gehen, aber zu dem Zeitpunkt der Entscheidung vor fast 13 Jahren war es wirklich nur ein Test! Ich bin sozusagen seit über 12 Jahren in meinem Schnupper-Quartal, was ich mir selbst gegeben hatte.  Heute 11:50

Jan H. Winter:  Welche Rolle spielen die Socialen Medien in Deiner Arbeit?  Heute 11:50

Reiner Stricker: Die werden immer wichtiger und spielen eigentlich jetzt schon die Hauptrolle in Hinblick auf Pflege, Update und Erweiterung des Netzwerkes. Ich poste alle offenen Positionen in XING und buche auch 10er Packs an XING-Stellenanzeigen. Wobei ich mit Facebook noch nicht so warm geworden bis, aber daran führt wohl kein Weg vorbei!  Heute 11:53

Jan H. Winter:  Wo liegt für Dich der Spaß in Deiner Arbeit?  Heute 11:53

Reiner Stricker: Am Erfolg! An erfolgreichen Zusammenbringen von 2 Parteien und somit am Aufbau von Unternehmen direkt beteiligt zu sein. Am meisten freut es sich, wenn Kandidaten sich so gut entwickeln, dass diese einen maßgeblichen Anteil am weiteren Erfolg des Unternehmens beitragen, sei es an einem sehr großen Deal oder wichtigen Ideen, Maßnahmen oder Entscheidungen, die für die Zukunft des Unternehmens entscheidend waren!  Heute 11:57

Jan H. Winter:  Was macht Reiner Stricker, wenn er nicht Stellen besetzt?  Heute 11:58

Reiner Stricker: Familie und Extreme Couching, da bin ich ja Vize-Weltmeister, also muss man ständig trainieren. Ab und zu mal Fresh-Air Snapping. Früher war ich mal ein passabler Golfer, aber mit Family und Headhunting bin ich leider nur noch Hobbygolfer im Urlaub. Urlaub??? Was ist das eigentlich;-) Golf werde ich sicher später mal wieder reaktivieren, aber zur “Senior Tour” wird es nicht mehr reichen!!! Weitere Interessen: Himalaja Expeditionen und Mechanische Uhren mit komplizierten Laufwerken  Heute 12:03

Jan H. Winter:  Reiner, Du hast einen Wunsch frei, was wünschst Du dir?  Heute 12:03

Reiner Stricker: 3 Dinge: Gesundheit, Gesundheit, Gesundheit. Den Rest kriege ich schon hin!  Heute 12:04

Jan H. Winter:  Lieber Reiner, ich sage vielen Dank für den DidS (Dialog in der Statuszeile), der Dialog mit Dir war ein großer Spaß für mich.  Heute 12:05

Reiner Stricker: Lieber Jan, das Vergnügen war ganz auf meiner Seite! Noch eine erfolgreiche Restwoche;-) Heute 12:08

http://www.hrpeople.de

XING-Profil: https://www.xing.com/profile/Reiner_Stricker

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>